Bandscheibenprothese an der LWS

Die meisten Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule entstehen durch Abnutzung der Bandscheiben. Ist die verschlissene Bandscheibe als Hauptschmerz-Verursacher ausgemacht, kann dies sehr erfolgreich therapiert werden.

 

Ziel eines solchen operativen Eingriffs ist die Entfernung der schmerzverursachenden Bandscheibe und der Ersatz dieser durch eine künstliche Bandscheibe.

Diese Operation wird allein von vorn durch den Bauch durchgeführt und ermöglicht nach einer mittelfristigen Schonzeit eine volle Belastbarkeit der Wirbelsäule. 

Der große Vorteil einer Bandscheibenprothese ist zum einen der Bewegungserhalt des Wirbelsäulenbschnittes und zum anderen der Schutz der angrenzenden Bandscheiben.

​​

Unter Umständen kann und sollte auch eine Kombination aus Fusionsoperation und Implantation einer Bandscheibenprothese erfolgen.

Ob ein solcher Bandscheibenersatz für Sie infrage kommt hängt allerdings von einigen Faktoren ab. Lassen Sie sich hierzu gern bei Dr. Groß beraten

MRT_BSP.png
Roe_BSP.png